Zum Hauptinhalt springen

Wandern Südtirol

Genießen Sie 5 Tage zur Apfelblüte in Südtirol. Am besten erkunden Sie die malerische Landschaft während leichter Wanderungen - besonders dann, wenn sich ringsum ein rosafarbener Blütenteppich ausbreitet. Highlights dieser Reise sind: Marlinger Waalweg, Frühlingstal - Montiggler Seen, Eppaner Burgenweg und von Auer nach Glen.
14.04. - 18.04.2020
5 Tage

‣ Fahrt im Auderer Reisebus
‣ 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3*-Hotel Turmhof in Auer/Südtirol
‣ 3 x Abendessen im Hotel (4-Gang-Menü)
‣ 1 x 6-Gang Candle-Light-Dinner
‣ Abschiedsgrappa
‣ Wanderung Marlinger Waalweg
‣ Wanderung durch das Frühlingstal zu den Montiggler Seen
‣ Wanderung von Auer über die alte Bahntrasse nach Glen
‣ Wanderung Eppaner Burgenweg
‣ Alle Wanderungen werden von Armin, dem Junior-Chef des Hauses begleitet (Dauer jeweils ca. 3,5 - 4 Stunden)
‣ Reisebegleitung, Bordservice
‣ Kurtaxe, Mauten & Straßensteuern

Reisepreis € 399,- p.P. im DZ

Einzelzimmerzuschlag € 64,-

Reise-/Stornoschutz € 33,- p.P. im DZ bzw. € 37,- im EZ

Reise anfragen
Genießen Sie 5 Tage zur Apfelblüte in Südtirol. Am besten erkunden Sie die malerische Landschaft während leichter Wanderungen - besonders dann, wenn sich ringsum ein rosafarbener Blütenteppich ausbreitet. Highlights dieser Reise sind: Marlinger Waalweg, Frühlingstal - Montiggler Seen, Eppaner Burgenweg und von Auer nach Glen.
210
211

1 Anreise. Abfahrt ab Imst über Innsbruck, Brenner mit kurzer Unterwegspause nach Töll, oberhalb von Meran. Dort beginnt der Marlinger Waalweg. Auf minimalstem Gefälle folgen wir dem Gewässer oberhalb des Meraner Talkessels mit einem herrlichen Blick auf Obst- und Weinplantagen. Auf halber Strecke - im „Schönblick“ direkt am Waalweg - machen wir Mittagsrast. In Lana endet der Waalweg. Dort holt uns der Bus ab und wir fahren
entlang der Weinstraße zu unserem Hotel nach Auer. Abendessen, Übernachtung im Hotel.

Wanderstrecke: anspruchsloser Weg auf Feldwegen und Pfaden (Wander-/Turnschuhe  erforderlich); reine Gehzeit ca. 3,5 Std.

2 Wanderung durch das Frühlingstal zu den Montiggler Seen. Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zum nahegelegenen Kalterer See. Von dort beginnt unsere Wanderung und führt uns über den Mitterberg und durch das Frühlingstal hinauf zu den Montiggler Seen. Das Frühlingstal durchfließt ein kleiner Bach, an dessen Seiten unzählige Schneeglöckchen das Ende des Winters einläuten. Am Großen Montiggler See vorbei gehen wir weiter bis zur
Waldschenke am Kleinen Montiggler See. Nach einer kurzen Mittagspause geht’s dann über Montiggl und durch den Montiggler Wald wieder zurück zum Kalterer See, wo der Bus auf uns wartet. Gemeinsam fahren wir mit dem Bus zurück ins Hotel. Abendessen, Übernachtung.

Wanderstrecke: Wander-/Turnschuhe erforderlich; Gehzeit ca. 4 Std., schwächere Geher werden in Montiggl von unserem Bus abgeholt.

3 Wanderung von Auer über die alte Bahntrasse nach Glen. Nach dem Frühstück wandern wir ab Hotel (250 m) durch das historische Dorfzentrum bis zum Aurer Wasserfall, über den Steig am Küchelberg mit seinem Danielskirchlein hoch bis Montan (497 m). Entlang der Trasse der Fleimstalbahn wandern wir bis Glen (550 m). Nach einer Marende im Planitzerhof geht es über Pinzon (421 m) und dem Biotop Castelfeder zurück ins Hotel. Abendessen, Übernachtung.

Wanderstrecke: anspruchsloser Weg auf Feldwegen und Pfaden (Wander-/Turnschuhe erforderlich); Gehzeit ca.4 Std. Schwächere Geher fahren mit dem Bus bis nach Montan und wandern bis Glen und zurück nach Auer.

4 Eppaner Burgenweg. Heute fahren wir über Bozen nach Missian (382 m), einem kleinen Dorf, das zur überetscher Gemeinde Eppan gehört. Hier parken wir den Bus und spazieren durch das kleine verträumte Dorf inmitten von Weinbergen. Am Schloss Korb angekommen, wechselt der Weg in einen schmalen Wanderpfad und führt uns durch einen Laubmischwald aufwärts bis zur Ruine Schloss Boymont (580 m). Im dazugehörigen Buschenschank im Burghof trinken wir ein Glas Südtiroler Wein, bevor wir weiterziehen über schmale Pfade und viele Stufen bis zu unserer heutigen Mittagsrast, der Jausenstation auf Burg Hocheppan (605 m). Nach einer zünftigen Stärkung geht es dann über den Burgpfad wieder hinunter nach Missian zu unserem Ausgangspunkt.

Reine Wanderzeit ca. 2,5 - 3 Stunden.

5 Heimreise. Für den heutigen Tag haben wir noch eine kleine Überraschung für Sie parat. Wohin es geht - verraten wir nicht, sonst ist es ja keine Überraschung mehr.
Nach dem Frühstück im Hotel verlassen wir Auer und besuchen ein nettes Städtchen, verbringen dort die Mittagspause und fahren nachmittags wieder zurück in die Heimat. Geplante Rückkehr in Imst gegen 19:00 Uhr.

 

Hotelbeschreibung
 Das 3*-Hotel ist ein traditionell geführter Familienbetrieb, komplett renoviert mit über 50 Betten, in ruhiger Lage im schönen alten Dorfkern von Auer. Es verfügt über
großzügige, komfortable Zimmer, größtenteils mit Balkon. Sie sind alle mit Dusche/ WC, Satelliten-TV, Safe, Telefon und Internet-Anschluss ausgestattet. Alle Wanderungen werden vom Junior-Chef Armin begleitet.